Interdisziplinäre Konsensuskonferenz des BMGS

Im Jahr 2002 wurden beim Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS) zwei Konferenzen zur Verbesserung der Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen unter Einschluss aller beteiligten Fachgruppen durchgeführt. Dabei wurde ein Konsens über verbindliche Standards in der Diagnose und Behandlung der ADHS erzielt und in einem Eckpunktepapier festgehalten. Das zentrale adhs-netz soll die in diesem Papier benannte Forderung nach Bildung überregionaler Netzwerke erfüllen.

 

BMGS-Eckpunktepapier.pdf
PDF-Dokument [24.7 KB]